Altenpflege in Essen

Die Großstadt Essen ist eine Metropole in der Rhein-Ruhr- Region. Sie ist die viertgrößte Stadt in Nordrhein-Westfalen. Sie hat ca. 580.000 Einwohner und Universitätsstadt.

2015 zählte die Stadt Essen über 20.000 Pflegebedürftige (Quelle: Stadt Essen Presse- und Kommunikationsamt). Die Zahl steigt ständig und es ist kein Geheimnis mehr, dass der demografische Wandel in allen Städten der Bundesrepublik Deutschland einzieht. Die Menschen werden, dank der medizinischen Forschung, immer älter und die Zahl der altersbedingten Krankheiten steigt dadurch auch kontinuierlich. Die Krankheiten Demenz und Alzheimer sind besonders davon betroffen. Wie auch in der Stadt Essen fehlt es an Pflegefachkräften, die die offenen Stellen in vollstationären Pflegeheimen oder Altersheimen nicht ausfüllen können. Die Regierung bemüht sich ergebnislos, diesem Dilemma entgegenzutreten. So übernehmen bis zu 75 % der Angehörigen die Pflege ihrer Liebsten. Sie werden mehr oder weniger dazu gezwungen, da erstens einmal die immensen Kosten für ein Pflegeheim nicht zu bewältigen sind und zweitens der Hauptgrund auch darin besteht, dass die Pflegebedürftigen ihr eigenes zu Hause nicht verlassen wollen. Sie möchten weiterhin in ihrem vertrauten Umfeld leben und keine Veränderungen mehr in ihrem Leben annehmen. Weiterlesen

Altenpflege in Bonn

Bonn hat knapp 330.000 Einwohner und liegt im Süden von Nordrhein-Westfalen . Die Stadt war bis 1999 den Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland, der sich jetzt in Berlin befindet.

Die Zahl der pflegebedürftigen Personen in Nordrhein-Westfalen wird bis zum Jahr 2055 weiter ansteigen. Modellberechnungen kamen zu dem Schluss, dass der Personenkreis, der Pflegegeld erhält, sich bis zum Jahr 2055 kontinuierlich erhöhen wird. Gab es im Jahr 2013 ca. 580.000  Pflegebedürftige werden es bis 2055 knapp 950. 000, ein Anstieg von über 63%. Weiterlesen

Altenpflege in Offenbach

Offenbach hat ca. 130.000 Einwohner und ist die fünftgrößte Stadt in Hessen. Die kreisfreie Stadt liegt am Main und grenzt an Frankfurt. Im Kreis Offenbach gibt es 50 ambulante Pflegedienste und 28 stationäre Pflegeeinrichtungen. In Offenbach gibt es knapp 4000 Pflegebedürftige, von denen ca. ¾ aller Pflegebedürftigen werden zu Hause zusammen mit dem ambulanten Pflegedienst von den Angehörigen betreut. Die demografische Entwicklung führt zu einem Anstieg an Pflegebedürftigen in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen. Weiterlesen

Altenpflege in Ulm

Ulm hat ca. 125000 Einwohner und liegt am Rande der schwäbischen Alb in Baden-Württemberg. Ulm, an der Donau gelegen besteht aus 18 Stadtteilen und hat einige Sehenswürdigkeiten, wie das Ulmer Münster, die zweitgrößte gotisches Backsteinkirche.

Auch in Ulm steigt der Anteil der Menschen, die einer Pflege bedürften und die Anzahl erhöht sich von Jahr zu Jahr. Laut einer Vorausberechnung des Bundesinstitutes für Bevölkerungsvorausberechnung (BiB) steigt die Anzahl der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland bis zum Jahr 2030 um 30 Prozent. Auch vor Ulm wird dieser Zustand nicht Halt machen. Der Hauptgrund dafür ist der demografische Wandel und die Tatsache, dass die Menschen, dank des Fortschritts der Medizin immer älter werden. Dabei steigen jedoch auch altersbedingte Krankheiten, die auch die Anzahl der schwer pflegebedürftigen Personen steigen lässt. Weiterlesen

Betreuung von alten Menschen in Deutschland

Wer sich zum ersten Mal mit der Frage beschäftigt, wie ein älterer Angehöriger gepflegt werden soll, ist zunächst meistens verunsichert. Denn es handelt sich um eine Entscheidung von enormer Tragweite. Werden die letzten Jahren in Würde verbracht, in der Umgebung liebevoller Menschen? Oder wird das geliebte Elternteil unter Zeitdruck von teilnahmslosem Pflegepersonal abgefertigt? Diese Vorstellung bereitet sowohl den Pfleglingen als auch den Angehörigen Sorgen. Und das, was in den Medien berichtet wird, trägt nicht gerade zur Beruhigung bei. Schlagzeilen vom Fachkräftemangel im Pflegebereich machen die Runde, mittlerweile ist sogar oft von einem Pflegenotstand die Rede. Dabei gibt es natürlich in jeder Region andere Gegebenheiten. Es macht durchaus einen Unterschied, ob Einrichtungen zur Altenpflege in Berlin oder auf dem Land gesucht werden. Und aufgrund eines höheren Durchschnittseinkommens können Menschen für die Altenpflege in München mehr Geld ausgeben, als für die Altenpflege in Erfurt. Der Personalmangel macht sich also je nach Ort und Einrichtung unterschiedlich stark bemerkbar. Wo sich zu wenig Fachkräfte für den Heimbetrieb finden, weichen immer mehr Menschen auf alternative Formen wie die 24 Stunden Pflege zu Hause aus. Weiterlesen

Altenpflege in Freiburg im Breisgau

Freiburg hat mehr als 230000 und ist die südlichste Stadt in Deutschland. Die Stadt liegt nach an der Grenze zur Schweiz und Frankreich. Die kreisfreie Großstadt ist die viert größte in Baden-Württemberg. Viele Menschen, die in Freiburg leben freuen sich eines milden Klimas, das in dieser Gegend herrscht.

Auch in Freiburg ist der demografische Wandel bereits spürbar, Menschen werden immer älter und die Zahl steigt beständig. In Freiburg gibt es 34 ambulante Pflegedienste und ca. 46 vollstationäre Pflegeeinrichtungen. Insgesamt gibt es in Baden-Württemberg ca. 1600 Einrichtungen für Pflegebedürftige. Im Jahr 2017 waren knapp 4 % der Gesamtbevölkerung in Deutschland pflegebedürftig. Im Baden-Württemberg gab es 2017 knapp 400.000 pflegebedürftige Personen, das waren ca. 21,5 % mehr als noch im Jahr 2015. Weiterlesen

Altenpflege in Karlsruhe

Karlsruhe ist die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes Baden-Württemberg und hat einen eigenen Stadtkreis. Sie hat ca. 313.100 Einwohner und teilt sich 27 Stadtteile.

Der demografische Wandel ist in Deutschland ein großes Problem, was die Pflege der älteren Menschen betrifft. In Karlsruhe ist die Zahl der Pflegebedürftigen ständig am Wachsen. Knapp 8.700 Pflegebedürftige zählte die Pflegestatistik im Jahr 2015 noch knapp 8700 Pflegebedürftige. Schätzungen zugrunde wird bis zum Jahr 2035 mit einem Anstieg von knapp 8 % zu rechnen sein. Weiterlesen

Altenpflege am Bodensee

Der Bodensee liegt im Vorland der Alpen und ist der drittgrößte See in Mitteleuropa. Die Region um den Bodensee ist geprägt von einer einzigartigen Natur. Diese Naturregion hat viele Menschen, besonders auch ältere Menschen dazu bewegt sich am Bodensee niederzulassen. Es herrscht ein besonders mildes Klima und nicht nur durch seine Schönheit ist die Anziehungskraft des Bodensees bekannt. Weiterlesen

Altenpflege in Dresden

Dresden, an der Elbe gelegen, ist die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen. In Dresden leben ca. 562000 Menschen. Sie ist die zweitgrößte Stadt in Deutschland.

Nach Schätzungen der Sozialbürgermeisterin von Dresden wird sich bis zum Jahr 2030 die Anzahl der Menschen, die einer Pflege bedürfen um 10 % erhöhen, das würde knapp 130000 Menschen betreffen. So ist es auch in Dresden, wie in allen anderen Städten so, dass die Anzahl der Pflegebedürftigen kontinuierlich steigt. Zur selben Zeit gibt es immer weniger ausgebildetes Personal, die sich hauptberuflich dafür entscheiden, Menschen zu pflegen. Derzeit gibt es in Dresden über 100 ambulante Pflegedienste und knapp 60 Alten- und Pflegeheime. Die Stadt versucht in Anbetracht dessen, die Institutionen zu vernetzen, da besonders die Angehörigen vor einer Mammutaufgabe stehen. Viele von Ihnen arbeiten und pflegen gleichzeitig ihre Angehörigen, was nicht selten zu einer Überbelastung führt. Weiterlesen

Altenpflege in Saarbrücken

Saarbrücken in die Landeshauptstadt des Saarlandes und zugleich Universitätsstadt. In der Stadt leben ca. 181.000 Einwohner. Sie ist die einzige Großstadt im Saarland.

Der demografische Wandel macht sich in ganz Deutschland bemerkbar, was sich vorrangig auf die Pflegesituation auswirkt. Durch Fortschritte in der Medizin werden die Menschen immer älter und die Zahl der altersbedingten Krankheiten nimmt mitunter deswegen zu. Weiterlesen