Altenpflege in Regensburg

Regensburg liegt im Osten von Bayern und ist die Hauptstadt des bayrischen Bezirks Oberpfalz und hat ca. 133.000 Einwohner. Die Stadt liegt direkt an der Donau und besitzt den zweitgrößten Hafen in Bayern.

Aus einem Bericht der Caritas geht hervor, dass seit dem Jahr 2000 die Anzahl der Pflegebedürftigen um mehr als 40 % gestiegen sei. So ist es auch in Regensburg schwierig geworden, genügend qualifiziertes Personal zu finden.

In der Stadt Regensburg gibt es ca. 3800 pflegebedürftige Menschen, von denen ca. 65 % von den Angehörigen oder von einem ambulanten Pflegedienst gepflegt und betreut werden. Auch in Bayern steigt die Zahl der Menschen, die immer älter werden und auch die Anzahl der chronischen Krankheiten steigt stets. So steigt nicht nur durch den demografischen Wandel die Anzahl der Pflegebedürftigen, sondern Faktoren wie Alter und chronische Krankheiten, lässt diese Zahl weiter ansteigen. Weiterlesen

Altenpflege in Frankfurt

Frankfurt am Main besitzt mehr als 750.000 Einwohner und wird Metropole bezeichnet. Sie bildet den Mittelpunkt der Region am Rhein/Main. Weltweit ist Frankfurt als Finanzmetropole bekannt, die durch ihre Skyline für Aufmerksamkeit sorgt. Frankfurt als dritt-größte Stadt in Deutschland und gehört zum Bundesland Hessen. Sie wird gerne von Touristen besucht und ist bekannt als Messestadt. 

Auch in Frankfurt nimmt die Zahl der pflegebedürftigen Menschen immer mehr zu. So steigerte sich die Zahl von 1999 – 2015 um 50 %. Auch heute gibt es ca. 22.000 Menschen in Frankfurt, die pflegebedürftig sind, von denen die meisten zu Hause gepflegt werden. Weiterlesen

Altenpflege in Berlin

Berlin ist die Hauptstadt von Deutschland und zugleich die größte Stadt. Mit knapp 3,75 Millionen Einwohnern ist sie auch zugleich die zweitgrößte Stadt in der Europäischen Union. Der Berliner Senat stellte eine Schätzung auf, aus der hervorgeht, dass bis zum Jahre 2020 ca. 6000 Pflegekräfte fehlen werden. Die Versorgung der pflegebedürftigen Menschen ist in letzten Jahren immer wieder in der Öffentlichkeit diskutiert worden und beschäftigt auch die Politik. Durch unsere demografische Entwicklung wird sich an dieser Situation wenig verändern. Auch die Bevölkerung in Berlin nimmt zu und wird immer älter. Eine Prognose über Berlin sagt für das Jahr 2030 aus, dass die Zahl, der über 80-Jährigen um 62 % steigen wird und dann werden 170000 Menschen in Berlin pflegebedürftig sein. Weiterlesen

Altenpflege in Nürnberg

In Nürnberg leben ca. 530000 Menschen, von denen 1/5 über 65 Jahre alt ist und jeder 20. über 80 Jahre. Die Zahl der immer älter werdenden Menschen steigt auch in Nürnberg stets.

Zwischen 2 und 3 % der Einwohner sind pflegebedürftig, von denen etwas mehr als 1/3 in einer Pflegeeinrichtung betreut und gepflegt wird. Andere erhalten Pflegegeld und werden zu Hause betreut. In Nürnberg gibt es ca. 50 vollstationäre Einrichtungen, ca. 100 ambulante Pflegedienste und einige Einrichtungen, in denen eine Tagespflege stattfinden kann. Außerdem existieren Wohnanlagen für ältere Menschen, dem sogenannten „betreuten Wohnen“. Weiterlesen

Altenpflege in Düsseldorf

Die demografische Herausforderung macht auch vor Düsseldorf nicht halt. Die Auswirkungen davon sind besonders auch in der Pflege ersichtlich. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt stets und demgegenüber steht eine abnehmende Zahl von Fachkräften in der Pflege. Weiterlesen

Altenpflege in Mannheim

Mannheim ist eine Universitätsstadt und die drittgrößte Stadt Baden-Württembergs. Sie hat 308000 Einwohner (Stand 2018). Das statistische Bundesamt hat eine Prognose aufgestellt, dass die Zahl der der über 65 jährigen bis zum Jahr 2030 auf über 22 Millionen ansteigen wird. In Mannheim sind bislang 20 % der Einwohner über 65 Jahre alt. Auch in Mannheim macht sich der demographische Wandel bemerkbar und immer Menschen sind im Alter auf Hilfe und Pflege angewiesen. Weiterlesen

Altenpflege in Köln

Köln hat ca. 1,1 Mio Einwohner und ist die 4. Größte Stadt Deutschlands. Über 20.000 Einwohner Kölns werden zu Hause betreut und gepflegt, nur knapp ein Drittel wird von einem ambulanten Pflegedienst abgedeckt. Doch die Angehörigen sind oftmals stark überfordert. Weiterlesen

24-Stunden Betreuung

24-Stunden Betreuung

Rund um die Uhr in bester Hand: 24 Stunden Pflege zu Hause für pflegebedürftige Senioren

Deutschland wird älter. Schon seit geraumer Zeit steigt der Altersdurchschnitt der Bevölkerung langsam aber stetig an. Das führt leider auch dazu, dass die Zahl der Pflegefälle immer weiter zunimmt. Längst ist das Versorgungssystem für alte Menschen an seine Grenzen gelangt, denn es mangelt einfach an qualifizierten Fachkräften. Das ganze Ausmaß des Problems wird deutlich, wenn die Bemühungen der Bundesregierung zur Lösung betrachtet werden: Mehrere hunderttausend Pflegekräfte sollen in den nächsten Jahren aus dem Ausland angeworben werden, um die Versorgungslücke zu decken. Unter anderem in Mexiko, dem Kosovo und der Türkei wirbt die Bundesregierung eifrig um qualifiziertes Personal. Die Lösung des Engpasses ist ein Mammutprojekt, das nur mit erheblichen Anstrengungen und Kosten realisiert werden kann. Dabei ist nicht jede Pflegeform gleich stark betroffen. So ist es beispielsweise deutlich leichter, neues Personal für die 24 Stunden Pflege zu Hause zu finden, denn in diesem Bereich stehen weniger bürokratische Hindernisse im Weg. Die umfangreichen formellen Voraussetzungen gelten vor allem für die stationäre oder die medizinische Pflege. Sie haben seit Jahren mit großen Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Weiterlesen

Lettische Seniorenhilfe

Lettische Seniorenhilfe

Lettische Pflegekraft  für die 24-Stunden-Seniorenbetreuung

Viele der Senioren sind im Alter auf Hilfe angewiesen, da sie sich aus gesundheitlichen Gründen oftmals nicht mehr imstande sind, sich selbst zu verpflegen oder pflegebedürftig werden. Angehörige sind häufig überlastet, wenn sie diese Tätigkeiten nebst ihrem Beruf übernehmen müssen. Damit die pflegebedürftigen Senioren nicht in Pflegeheim müssen, gibt es die Möglichkeit qualifizierte 24-Stunden-Pflegehelfer aus anderen Ländern der EU einzustellen, wie auch aus Lettland. So können die Angehörigen mit gutem Gewissen ihrer eigenen Arbeit nachgehen und wissen ihre Liebsten in guten Händen. Auch die Angst in ein Alten- oder Pflegeheim zu müssen, wird Ihren Angehörigen genommen und sie können weiterhin durch die Unterstützung in ihrer gewohnten Umgebung bleiben. Weiterlesen

24-Stunden-Altenbetreuung aus Litauen

24-Stunden-Altenbetreuung aus Litauen

Litauische Pflegekraft für die 24-Stunden-Seniorenbetreuung

Litauen und Lettland gehört mit Estland und Lettland zum Baltikum. Litauen liegt an der Ostseeküste und grenzt im Südwesten an Polin und Kaliningrad, im Osten Weißrussland und im Norden an Lettland. Es hat sich zu einem wirtschaftlich gut funktionierenden Land entwickelt, das von vielen Touristen besucht wird.

Die Bevölkerung betrug 1991 noch 3,7 Millionen und ist seit dem EU-Beitritt im Jahr 2004 auf 2,8 Millionen Menschen geschrumpft. Viele Litauer bevorzugten in wohlhabendere Länder auszureisen und dort zu arbeiten. Vor allen Dingen ist Deutschland ein Favorit geworden.

Durch den EU-Beitritt im Jahr 2004 können 24-Stunden-Betreuerinnen ganz legal in drei verschiedenen Beschäftigungsmodellen in Deutschland arbeiten und wohnen. Weiterlesen