Beiträge

Tiersitter kümmern sich um Haustiere, während ihre Besitzer verhindert sind. In der Regel kommen sie zum Haus des Besitzers, sodass die Tiere in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können.

Tiersitter versorgen Ihr Haustier aber nicht nur mit Futter und Wasser. Sondern Sie verbringen auch viel Zeit mit Ihrem Haustier, geben ihm Bewegung und erkennen manchmal sogar ob es krank ist. Darüber hinaus bieten professionelle Tierbetreuer in der Regel zusätzliche Dienstleistungen an, wie z. B. das Einholen von Post und Zeitungen, das Gießen von Pflanzen, oder das Ausschalten eines angelassenen Lichtes.

Einige Tiersitter beschränken ihren Kundenkreis auf Hunde- und Katzenbesitzer. Andere bieten auch die Betreuung von Vögeln, Fischen, Nagetieren, Reptilien und Amphibien an.

Aber nur weil sich jemand Tiersitter nennt, heißt das noch lange nicht, dass er auch für diese Aufgabe qualifiziert ist. Wir haben hier für Sie eine Reihe von Informationen zusammengestellt, damit Sie die absolut beste Tierbetreuung erhalten.

Warum brauchen Sie einen Tiersitter

Wer kümmert sich um Ihr Haustier, wenn Sie nicht zu Hause sind – aufgrund einer Reise oder eines Notfalls – und Sie es nicht in einer Tierpension unterbringen möchten? Viele Tierbesitzer bitten einen Freund oder einen Nachbarn vorbeizukommen, um sich um ihr Haustier zu kümmern. Aber ist das wirklich das beste Option? Weiterlesen

Bitte bewerten Sie dies