Liebe Kunden von Betreuung GmbH

Wir, Betreuung GmbH, wissen, dass Sie mit Sicherheit viele Fragen haben, die mit dem Corona-Virus zu tun haben. Wir wissen, dass dies für uns alle eine schwerwiegende Zeit bedeutet und uns vor noch nie dagewesenen Herausforderungen stellt. Kunden, die eine 24 Stunden Pflege aus Osteuropa bei sich angestellt haben, sind nun, genauso wie wir in eine Zwickmühle geraten, die wir, so gut es geht bewältigen wollen. Es ist eine sehr schwere Zeit und wir hoffen trotz all den Schwierigkeiten, die die durch gesundheitliche und politische Maßnahmen in Folge des Infektionsschutzgesetzes ausgearbeitet Maßnahmen in naher Zukunft lockern werden

Doch wir von Betreuung GmbH, wollen unseren Kunden und der Community die bestmögliche Aufklärung und Informationen geben, die uns zur Verfügung steht.

Deshalb haben wir in unseren Richtlinien für Abschwächung der bestehenden Umstände folgende Regelungen gefunden, die Ihnen das Vertrauen in diesen extremen Zeiten gibt, dass wir alles tun, um die Sicherheit für sie und unsere 24-Stunden-Pflegekräfte zu gewährleisten.

Folgende Richtlinien werden für die Vermittlung von 24-Stunden-Pflegekräften angeordnet

  • Wir befragen natürlich unsere 24-Stunden-Betreuungskräfte, wie ihr aktueller Gesundheitszustand ist und wie ihre Reise-Anamnese ist.
  • Jeder unserer 24-Stunden-Betreuer muss eine Erklärung abgeben, dass sie sich in einem guten Gesundheitszustand befinden, keine Symptome des Corona-Virus haben und sich auch nicht in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet befanden.
  • Ebenso werden telefonisch Transportfirmen befragt, welche Maßnahmen sie aktuell eingeführt haben, um die Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern.
  • Sämtliche Fahrzeuge werden nach jeder Fahrt fachmännisch desinfiziert.
  • Vor dem Einsteigen in ein Fahrzeug wird bei Verdacht direkt der Gesundheitszustand überprüft (die Temperatur wird gemessen).
  • Es befinden sich Desinfektionsmittel und Gesichtsmasken im Fahrzeug.
  • Natürlich bitten wir auch umgekehrt unsere Kunden, genügend Seife, Schutz- und Desinfektionsmittel für die zu betreuende Person zur Verfügung zu stellen.

Doch auch in dieser Ausnahmesituation können Sie sich an uns wenden und auf unserer Webseite von Betreuung GmbH unseren Fragebogen ausfüllen:

https://www.betreuung.com/fragebogen/

Denn auch in dieser Situation, in der wir uns momentan befinden und sich viele 24-Stunden-Betreuungskräfte nicht reisen trauen, da sie eine Ansteckung befürchten, gibt es auch Betreuer, die sich in Deutschland befinden und nicht ausreisen möchten. Viele von Ihnen wollten nicht in ihr Heimatland zurückkehren und lieber eine weitere Arbeitsstelle annehmen möchten, anstatt sich zu Hause zu isolieren.

So ist es sogar in dieser Krise möglich eine 24 Stunden Pflegekraft wesentlich schneller zu finden, da diese sich momentan schon vor Ort befinden.

Zögern Sie nicht und füllen Sie den Fragebogen aus und unser Team wird sich innerhalb von 24 Stunden antworten und wir können Ihnen das Profil einer 24-Stunden-Betreuung vorstellen und Ihnen ein Mustervertrag anbieten.

Wenn sie in der Zwischenzeit Fragen haben können Sie sich gerne auch unter dieser E-Mail-Adresse an uns wenden: info [ @ ] betreuung.com

 

Please rate this

4 Kommentare
  1. Florian
    Florian sagte:

    Ich finde solche Maßnahme sehr wichtig. Desinfektionsmittel und Gesichtsmasken sollen nie fehlen! Ich bin auf der Suche nach einer Betreuungskraft für meine Mutter. Sie ist alt geworden und braucht Unterstützung. Die Corona-Pandemie macht uns natürlich Sorgen.

    Antworten
  2. Anna Moosfeld
    Anna Moosfeld sagte:

    Es stimmt, in der Corona-Zeit findet man manchmal schneller eine 24-Stunden Betreuung und manchmal schwieriger. Es ist gut, dass der Gesundheitszustand abgefragt wird. Gerade ältere Menschen sind ja von dem Virus bedroht, da oft Vorerkrankungen vorhanden sind.

    Antworten
  3. Rachelle Wilber
    Rachelle Wilber sagte:

    Mit diesen Informationen zum Thema 24 Std. Pflege kann ich die richtige Entscheidung treffen. Es ist nicht immer einfach, eine Entscheidung zu treffen. Vor allem, wenn man nicht genau weiß, was die Möglichkeiten sind.

    Antworten
  4. Tanja Kemmerer
    Tanja Kemmerer sagte:

    Senioren sind ja besonders anfällig für Viren. Da sollte man schon auf Abstand und Masken achten. Meine Oma hat eine Seniorenbetreuung zu Hause und ihre Betreuer sind zum Glück sehr vorsichtig.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.