Slowakische 24-Stunden-Seniorenbetreuung

Durch die Erweiterung der östlichen Länder in der EU ist es möglich, auch in anderen Ländern tätig der Mitgliedstaaten der EU zu arbeiten. Die Bezahlung ist wesentlich höher und nicht selten schicken die 24-Stunden-Pflegehelferinnen Geld in die Heimat, um die Familie dort zu unterstützen. Mittlerweile ist es möglich geworden, dass die 24-Stunden-Seniorenbetreuer direkt im Haushalt der zu Betreuenden wohnen können und so im Wechsel rund um die Uhr zur Verfügung stehen können.

In Deutschland sind mittlerweile ca. 3 Millionen Menschen pflegebedürftig, Tendenz steigend. Etwa drei Viertel all werden momentan zu Hause versorgt und gepflegt. So ist zu erkennen, dass Senioren am liebsten zu Hause gepflegt werden möchten und nicht in ein Pflegeheim wollen, was unter anderem den Nachteil von sehr hohen Kosten mit sich bringt, die nicht zuletzt auch die Kinder der zu Pflegenden übernehmen müssen, falls die Finanzen der Senioren dafür nicht ausreichen. Betreuungskräfte aus Osteuropa, die gerne nach Deutschland oder Österreich abwandern, sind sehr gefragt.

Die Zahl der osteuropäischen 24-Stunden-Seniorenpflegerinnen hat stark zugenommen und der Markt dafür ist im Aufschwung. Der Großteil kommt aus Polen, aber auch andere Länder wie z. B. Slowenien sind genauso gefragt, da die Qualifikationen sich ähneln. Ohne die Betreuung aus Osteuropa müssten weitaus mehr Senioren in Pflegeheimen versorgt werden. Weiterlesen

Tschechische Pflegekräfte: 24-Stunden-Seniorenbetreuung aus Tschechien

Durch den Beitritt der osteuropäischen Länder in die EU ist es möglich durch das Gesetz der Freizügigkeit, dass auch tschechische Seniorenbetreuer in ihren Nachbarstaaten ganz legal arbeiten können, sei dies als entsendete Mitarbeiterin einer in Tschechien ansässigen Firma oder als selbst entsendete selbstständige Betreuungsassistentin in der 24-Stunden-Seniorenpflege.
Da das Gesetz eine Dienstleistungsfreiheit beinhaltet, ist es möglich, dass bestimmte Tätigkeiten auch in einem anderen EU-Land ausgeführt werden dürfen, ohne dass das Unternehmen in diesem ansässig ist. Die 24-Stunden-Betreuungskräfte erfüllen Ihre Arbeit zwar in Deutschland oder Österreich sind aber durch das A1 Formular in Ihrem Heimatland sozialversichert.

Besonders in osteuropäischen Ländern gehen viele Altenbetreuerinnen und Haushaltshilfen sehr gerne in Ihre Nachbarländer nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz. Durch die Attraktivität im europäischen Ausland durch die Freizügigkeit in der EU reisen und ohne größere Hürden arbeiten zu können, verlassen viele Betreuerinnen ihr Heimatland Tschechien und arbeiten in Nachbarstaaten. Weiterlesen

Türkische Pflegekräfte

Türkische Pflegekraft für die 24-Stunden-Seniorenbetreuung

Türkische Pflegekräfte oder Pflegekräfte, die der türkischen Sprache mächtig sind, sind im Bereich der 24-Stunden-Seniorenbetreuung in Deutschland sehr gefragt.
Dies ist darauf zurückzuführen, dass etwa 5 Prozent der Bevölkerung in Deutschland türkischer Herkunft ist, und Pflegekräfte, die der deutschen Sprache mächtig sind, reichen einfach nicht aus. Deutsche nehmen nur selten eine Arbeit im Bereich 24-Stunden-Seniorenbetreuung an, und auch wenn sie dies machen, sind ihre Gehaltserwartungen zu hoch. Deswegen kommen die meisten Betreuungskräfte in diesem Bereich aus osteuropäschen Ländern, die auch EU-Mitgliedstaaten sind.

Jedoch neben ihrer Muttersprache Deutsch beherrschen sie keine weiteren Sprachen. Nur sehr wenige von ihnen beherrschen auch weitere Sprachen. Und weitere Sprachen könnten Russisch oder Englisch sein, da diese in osteuropäischen Ländern am häufigsten in der Schule unterrichtet werden.

Weiterlesen

Pflegekräfte aus Ungarn

Pflegekräfte aus Ungarn

Ungarische Pflegekraft für die 24-Stunden-Seniorenbetreuung

Ungarische Pflegekräfte genießen einen sehr guten Ruf in Deutschland und Österreich. Ungarn ist ein Staat mit fast 10 Millionen Einwohnern und natürlich verfügt es daher nicht um so viele Arbeitskräfte wie Polen oder Rumänien. Jedoch sind viele Ungarn auf der Suche nach einem Arbeitsplatz in Deutschland und Österreich im Bereich der 24-Stunden-Seniorenbetreuung. Dass Ungarn eine gemeinsame Grenze mit Österreich hat, sowie die gemeinsame Vergangenheit sind eine Voraussetzung dafür, dass die meisten Ungarn, die über Deutschkenntnisse verfügen, lieber die Seniorenbetreuung in Österreich übernehmen würden. Somit sind sie in der Nähe von zu Hause und haben weniger Reisekosten. Im Allgemeinen gilt für ungarische Pfleger, dass die relativ kürzere Entfernung bis zu ihrem Arbeitsplatz grundsätzlich kürzere Zeiten der Betreuung, die sie übernehmen würden, voraussetzt. Und dies ist der Unterschied zwischen Ungarn und Rumänien und Bulgarien. Wie schon im Artikel über Bulgarische Pflegekräfte erwähnt, bevorzugen diese längere Entsendezeiträume.

Weiterlesen

Pflegekräfte aus Кroatien

Pflegekräfte aus Кroatien

Kroatische Pflegekraft für die 24-Stunden-Seniorenbetreuung

Über kroatische Pflegekräfte können wir sehr gute Worte sagen. Sie zeichnen sich durch sehr hohe Berufsethik, Kompetenz und ein hohes Maß an Disziplin aus.

Trotzdem sind kroatische Pflegekräfte in Deutschland nur wenig bekannt.

Der Grund dafür ist, dass Kroatien der Europäischen Union erst im Jahre 2013 beitrat. Es bestehen sogar immer noch Einschränkungen für die Beschäftigung kroatischer Bürger innerhalb der EU. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass dies bei der Entsendung von Arbeitnehmern keine Rolle spielt, da sie formal unter der Gerichtsbarkeit des Entsendestaates, wo sich der Sitz ihres Arbeitgebers befindet, bleiben.

Weiterlesen

Betreuungskräfte aus Rumänien

Betreuungskräfte aus Rumänien

Rumänische Pflegekraft für die 24 Stunden Seniorenbetreuung

Rumänische Pflegekräfte hatten wie die bulgarischen weniger Zeit, sich im Bereich der 24-Stunden-Seniorenbetreuung zu Hause in Deutschland durchzusetzen. Rumänien hat der EU gemeinsam mit Bulgarien am 01.01.2007 beigetreten, also vier Jahre nach den anderen osteuropäischen Ländern. Die rumänische Kultur und Lebensweise sind den bulgarischen sehr ähnlich. Dier Bevölkerung beider Staaten bekennt sich als christlich-orthodox. In Rumänien jedoch im Gegensatz zu Bulgarien gibt es keine kompakte türkische Minderheit. Weiterlesen

Pflegekraefte aus Bulgarien

Pflegekräfte aus Bulgarien

Bulgarische Pflegekraft für die 24-Stunden-Seniorenbetreuung

Laut unserer Statistik sind bulgarische Betreuungskräfte unter den beliebtesten Ausländern, die mit der 24-Stunden-Betreuung beschäftigt sind. Trotzdem sind sie in Deutschland nicht besonders bekannt, im Vergleich zum Beispiel zu polnischen oder slowakischen PflegerInnen.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass Bulgarien im Vergleich zu anderen osteuropäischen Ländern später der Europäischen Union beigetreten ist und demzufolge hatten bulgarische Bürger weniger Zeit, sich im Bereich der 24-Stunden-Betreuung durchzusetzen. Zum geringeren Bekanntheitsgrad der bulgarischen Seniorenbetreuer trägt die Tatsache bei, dass Bulgarien geografisch nicht in der Nähe von Deutschland liegt und einfach im Vergleich zu allen anderen osteuropäischen Ländern am weitesten entfernt ist. So zum Beispiel ist Polen ein Nachbarland von Deutschland und für einen Polen ist es viel leichter sich zu entscheiden, in Deutschland zu arbeiten – nur ein paar Stunden Auto fahren, um jeden Punkt Deutschlands zu erreichen, während man von Bulgarien nach Deutschland 2 Tage braucht. Und dabei beträgt die Bevölkerungszahl Bulgariens nur 7 Millionen – mehr als 5 mal weniger als die Bevölkerung von Polen.

Weiterlesen

Polnische Pflegekräfte

Polnische Pflegekräfte

Polnische Pflegekraft für die 24-Stunden-Seniorenbetreuung

Pflegekräfte aus Polen werden in Deutschland am meisten im Bereich der häuslichen 24-Stunden-Seniorenbetreuung eingesetzt.

Haben Sie nach einem ausländischen Betreuer gesucht, dann sind Sie auf wahrscheinlich auf Angebote für polnische Betreuungskräfte gestoßen. Der Hauptgrund dafür ist, dass Polen ein großes, an Deutschland angrenzendes Land ist.

Mit seiner Einwohnerzahl von fast 38 Millionen sind die verfügbaren Humanressourcen viel größer als in den kleineren Ländern. So zum Beispiel verfügt Kroatien mit seiner Einwohnerzahl von 4 Millionen über viel geringere Arbeitskräfte als Polen.

Weiterlesen

Pflegekraefte aus dem Ausland

Pflegekraefte aus dem Ausland

Ausländische Pflegekräfte

Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen weitere Informationen über die ausländischen Pflegekräfte erteilen, und zwar über einige kulturelle Besonderheiten, aufgrund welcher Sie entscheiden könnten, aus welchem Land die am besten geeignete Betreuungskraft für Sie zur Seniorenbetreuung zu Hause stammen soll.

In diesem Artikel behandeln wir keine Charaktereigenschaften oder persönliche Eigenschaften der Seniorenbetreuer, sondern ausschließlich für die Herkunftstaaten spezifische kulturelle Besonderheiten. Wir schenken unsere Aufmerksamkeit auch einigen wirtschaftlichen Trends, die die 24-Stunden-Betreuung in Deutschland, Österreich und in der Schweiz beeinflussen können.

Weiterlesen