Altenpflege in Dortmund

Dortmund hat mit seinen knapp 588.000 Einwohnern den größten Kanalhafen Europas und ca. 1,3 Millionen Übernachtungen in der Tourismusbranche. Bekannt ist Dortmund in Deutschland vor allen Dingen im Fußball durch Borussia Dortmund.

Wie überall in Deutschland ist auch Dortmund mit dem Problem der Pflege konfrontiert. Im Jahr 2016 wurden ca. 35000 Menschen in der Stadt Dortmund gezählt, die einer Pflege bedürfen. Bis zum Jahr 2026 wird geschätzt, dass es bis dahin weit mehr als 40000 Menschen betreffen wird, die pflegebedürftig sind. Der Hauptgrund ist der demografische Wandel in der Bundesrepublik Deutschland. Die Lebenserwartung steigt, dank medizinischer Fortschritte und erhöht somit die Anzahl der Menschen, die ein hohes Alter erreichen. Leider erhöht sich dadurch auch die Zahl der altersbedingten Krankheiten, wie Demenz oder Alzheimer Krankheit. Die alltäglichen Anforderungen können dadurch nicht mehr erfüllt werden und das Risiko im Alter pflegebedürftig zu werden, steigt nachweislich.

Mittlerweile werden in Deutschland mehr als 2/3 bzw. fast ¾ aller pflegebedürftigen Menschen zu Hause durch die Unterstützung des ambulanten Pflegedienstes, der vor allen Dingen, die medizinische Pflege übernimmt, gepflegt.

Wenn es darum geht, die Versorgung in der Zukunft, auch bei den Menschen in Dortmund seniorenfreundlich zu gestalten, bedarf es der Meinung von Experten, den Mangel an Fachkräften zu beheben und die Pflege durch die Angehörigen zu stärken. Diese sind jedoch so sehr überbelastet, da sie meist die Pflege von Ihren Liebsten und Ihren Beruf zusammen ausüben. Sie sind nicht selten stark überfordert und geraten über kurz oder lang in den Zustand eines Burn-outs.

Doch auch wenn der ambulante Pflegedienst die Angehörigen bei der Pflege unterstützt und es ihnen ermöglicht, dass sie dem Wunsch Ihrer Liebsten, so lange wie möglich zu Hause bleiben zu können, gibt es oft den Gedanken, Ihre Liebsten in ein Alten- oder Pflegeheim unterzubringen, da sie den Anforderungen der Betreuung und Pflege nicht gerecht werden können. Doch die horrenden Kosten und auch der Wunsch der Liebsten, nicht das gewohnte Umfeld verlassen zu müssen, lässt die Angehörige verzweifeln.

Wir, Betreuung GmbH haben es uns zu unserer Aufgabe gemacht, pflegebedürftigen Menschen, bzw. deren Angehörigen eine 24-Stunden-Seniorenbetreuung zu vermitteln. Diese können die auftretenden Probleme der Betreuung und Pflege verhindern. Durch den Einzug in die Wohnung des zu Pflegenden, sind sie Rund-um-die-Uhr präsent und können sich um die meisten nicht medizinischen Bedürfnissen der Pflegebedürftigen kümmern. Die Tätigkeiten sind vielseitig, von allgemeinen Haushaltstätigkeiten, Botengängen, Arztbesuchen, Tierverpflegung bis hin zu Gesellschaft leisten. Sie sind in allen Lebensbereichen stets ein guter Begleiter. Die geschulten, freundlichen, einfühlsamen 24-Stunden-Altenbetreuer aus Osteuropa werden auf die Bedürfnisse der zu Pflegenden zugeschnitten. Wir können dabei auf langjährige Erfahrung und viele zufriedene Kunden zurückgreifen.

Falls Sie sich außerhalb, im Umkreis von Dortmund befinden, stellt das natürlich kein Problem dar. Unsere osteuropäischen 24-Stunden-Seniorenbetreuung ist nicht an einen Ort gebunden und kann von daher an jedem Ort eingesetzt werden.

Kontaktieren Sie uns und wir können anhand von Ihren Kriterien eine 24-Stunden-Altenbetreuung für Sie finden.