Unsere Gesellschaft altert immer mehr, das liegt natürlich nicht nur an den guten Gesundheitsdiensten, sondern auch am demographischen Wandel. Doch auch die Renten sinken immer stärker und die Sorge um eine gute Versorgung im Alter steigt. Besonders der Bereich der Pflege ist ein Thema, das mit mittlerweile ein immer stärker werdendes Problem darstellt.
Da jedoch immer mehr ausgebildete, gut geschulte 24 – Stunden- Seniorenbetreuer aus Osteuropa gerne in die Schweiz kommen und als Betreuer oder Haushaltshilfen tätig zu werden, kann dies eine gute Option sein, die Pflege und Betreuung ihrer Angehörigen zu erleichtern und Ihnen ein selbstständiges Leben, auch im Alter zu ermöglichen.

Immer wieder gibt es Vorurteile gegenüber den Betreuungskräften, die in der 24-Stunden-Seniorenbetreuung aus Osteuropa zu finden sind. Da der Pflegebereich eine Dienstleistung darstellt, die stark umkämpft ist, wird dies natürlich auch sehr kritisch beäugt.

Dazu gibt es keinen Grund. Die 24-Stunden-Seniorenbetreuung arbeitet nur mit hervorragendem geschultem Personal, das es auch in der Schweiz ermöglicht wird, dass ihre Angehörigen rundum gut versorgt sind.
Das Modell, die Menschen, die Hilfe zu Hause benötigen hat sich mittlerweile bewährt und unsere 24-Stunden Seniorenbetreuer und Halshauthilfen sind die ideale Lösung für Sie, wenn
Sie Hilfe in der Pflege und Versorgung ihrer Liebsten benötigen.

Fragen zu 24 Stunden-Seniorenpflege zuhause:

1. Was benötigt meine 24-Stunden Betreuungskraft?

Zu der Grundausstattung benötigt ihre Betreuungshilfe natürlich eine Schlafgelegenheit (Bett, ausziehbare Couch), einen kleinen Wohnbereich mit Tisch und Stuhl, Kleideraufbewahrung und wenn möglich einen Internetanschluss, damit die 24-Stunden-Seniorenbetreuer auch ihren Kontakt nach Hause pflegen kann.

2. Welche Ausbildung haben die 24-Stunden-Pflegekraft?

Selbstverständlich vermitteln wir nur erfahrene Betreuungs-und Pflegehilfen. Sie arbeiten unterstützend mit den Angehörigen und dem Pflegefachpersonal Hand in Hand zusammen. Wir haben eine immer weiter steigende Anzahl in unserer Datenbank mit genauen Angaben zur Person, Erfahrungsbereichen und Qualifikationen, die Sie auf Anfrage natürlich gerne einsehen können. Wir können Ihnen auch gerne Vorschläge unterbreiten, welche 24-Stunden-Betreuungskraft sich am besten für ihre Angehörigen eignet und passt.
Selbstverständlich beraten wir sie gerne wie sie die Betreuung zu Hause und die Pflege durch Pflegefachkräfte bei Ihnen daheim verbinden könnten.

3. Welche Arbeitszeiten hat eine 24-Stunden-Seniorenbetreuung?

Um die bestmöglichste Gewährleistung der Betreuung zu ermöglichen, ist es notwendig, dass die 24-Stunden-Betreuung bei Ihnen zu Hause wohnt und auch Kost erhält. So ist bei Bedarf an Hilfe immer jemand präsent und die notwendige Hilfe und Betreuung gewährleistet.
Dabei ist im Hinblick auf die Zeiten der Arbeit zu unterscheiden, wie effektiv diese ist. Wenn der Haushalt geführt wird, wie z. B. Kochen oder Putzen oder ob die Hilfe in Bereitschaft ist, indem ihre 24-Stunden-Häusliche Pflegekraft, in der die Hilfe in kürzester Zeit für ihre Angehörigen zu Verfügung stehen kann. Natürlich braucht auch ihre Seniorenbetreuerin eine geregelte Freizeit, in der sie nicht zur Verfügung steht. Je nach Bedarf können Sie gemeinsam mit ihrer Pflegehilfe einen Plan für die Woche ausarbeiten, indem sie die gewünschten Tätigkeiten nach ihren Wünschen festlegen können.

4. Haben die 24-Stunden-Betreuungskräfte gute Sprachkenntnisse?

In der Regel besitzen unsere Seniorenbetreuer gute deutsche Sprachkenntnisse und können ja nach Anforderungen mit ihren Liebsten gut und liebevoll kommunizieren. Die meisten von Ihnen haben entweder schon einmal in Deutschland gearbeitet oder in Österreich und haben diverse Sprachschulungen durchlaufen, um eine sehr gute Verständigung mit ihren Liebsten zu gewährleisten und alle notwendigen Aufgaben zu leisten.

5. Was kann ich tun, wenn sich meine Angehörigen mit der 24-Stunden Häusliche Seniorenbetreuung nicht verstehen?

Natürlich kann es immer wieder vorkommen, dass sich 2 Menschen nicht verstehen und die Chemie nicht stimmt. Vor allen Dingen dann, wenn man zusammenwohnt. Die optimale Betreuung setzt natürlich voraus, dass dies gewährleistet ist. Wenn es nun gar nicht klappen sollte, haben sie natürlich die Möglichkeit sich für jemand anderen zu entscheiden. Dies passiert unkompliziert und auch die Laufzeit der Verträge ist selbstverständlich kurzfristig kündbar.

6.Was hat es mit den 3 Monaten Meldeverfahren in der Schweiz auf sich?

Gesetzlich ist es so geregelt, dass Betreuungskräfte, die aus einem EU-Land kommen sich durch die SECO bewilligen lassen können, dass sie in der Schweiz für 3 Monate in einem Jahr angemeldet arbeiten können. Dieser Zeitraum kann auf 120 Tage im Jahr erweitert werden. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit eine sogenannte L oder B – Bewilligung zu erhalten. Dazu muss ein Antrag gestellt werden, was wir natürlich für Sie erledigen werden.

7. Wie viele Monate kann eine 24-Stunden-Betreuung eingesetzt werden?

Angemeldet können die Pflegehilfen bis zu 3 Monaten bei Ihnen zu Hause bleiben. Wie oben erwähnt, gibt es die Möglichkeit einer Verlängerung, die beantragt werden muss. Falls sich die Betreuung dafür entscheidet ihren Aufenthalt auszuweiten gibt es dazu diese Möglichkeit. Da es natürlich auch für Angehörigen wichtig ist, nicht zu oft einem Wechsel der 24-Stunden-Betreuungshilfe ausgesetzt zu sein und oftmals auch keine Veränderungen wünschen, gibt es die Möglichkeit, dass 2 oder 3 Pflegehilfskräfte abwechselnd bei Ihnen tätig werden können.
Das fördert das Vertrauen zwischen den 24-Stunden-Betreuungshilfen und ihren Angehörigen, worauf es in erster Linie ankommt. Für all die rechtlichen Fragen dazu können sie sich gerne von uns beraten lassen.

8. Kann ich persönlich der 24-Stunden-Seniorenbetreuung Aufgaben erteilen?

Natürlich haben Sie das Recht der Betreuungshilfe Anweisungen zu geben. Sie können alles mit Betreuungskraft ausarbeiten, was innerhalb des Aufgabengebietes liegt. Sie können die Zeit und Art und Weise von den diversen Tätigkeiten bestimmen. Unsere Seniorenbetreuer sind immer darauf spezialisiert und bemüht, ihren Weisungen mit Verständnis und liebevoller Hand Folge zu leisten, so dass keine Gewohnheiten, die ihre Angehörigen pflegen, verändert werden und die Eigenständigkeit des zu Betreuenden maximal gefördert und gewährleistet ist.

9. Werden die 24-Stunden-Betreuungskräfte in der Schweiz angemeldet?

Da die Pflegekräfte aus dem EU-Ausland in der Schweiz zunächst 3 Monate ohne eine Bewilligung für ihren Aufenthalt bleiben können, ist es ihnen auch möglich in einem Anmeldeverfahren für diesen Zeitraum problemlos tätig zu werden. Dies geschieht elektronisch. Natürlich erledigen wir für Sie all diese Formalitäten. Eine Verlängerung ist wie oben schon erwähnt möglich, indem eine Aufenthaltsbewilligung beantragt wird, die aus verschiedenen Arten bestehen kann, eine sogenannte B oder L Bewilligung. Auch eine kostengünstige Sozialversicherung ist im Modell für die 24-Stunden-Pflegehilfe möglich. Dies ist ein gutes Konzept, bei dem nicht nur Sie und ihre Angehörigen profitieren, sondern auch die 24-Stunden-Betreuungskraft.

10. Abrechnung einer 24-Stunden-Pflegehilfe

Die Abrechnung erfolgt monatlich per Rechnung, die sich aus dem Vertrag zwischen unserer Dienstleistungsfirma und Ihnen ergibt. Selbstverständlich ist die Mehrwertsteuer, sowie alle Zuschläge ausgewiesen.

11. Braucht die 24-Stunden-Seniorenhilfe eine Versicherung?

All die benötigten Versicherungen für ihre Betreuungskraft werden wir abschließen. Dies beinhaltet, vor allen Dingen im Haushalt eine Unfallversicherung sowie die Beiträge in die AHV. Alle Beiträge dazu werden durch uns verrechnet.

12. Können sich die Kosten für eine 24-Stunden-Betreuungskraft ändern?

Falls es durch verschiedene Umstände erforderlich wird, dass unsere Betreuungskräfte z.B. vermehrt in der Nacht zum Einsatz kommen müssen, werden wir mit Ihnen zusammen dies genauestens durchsprechen. Wenn ein Betreuer eine Aufenthaltsbewilligung erhält und somit verpflichtet wird in die berufliche Vorsorge einzuzahlen (BVG) und zusätzlich Krankenversicherung-pflichtig ist, kann sich der Betrag im Monat leicht erhöhen. Gerne informieren wir sie in diesem Falle ausführlich über die Kosten.

Falls Sie weitere Fragen haben können Sie uns jederzeit kontaktieren.
Wir legen großen Wert darauf, dass Sie sich rundum sicher fühlen und ihre Angehörigen in den besten Händen wissen. Wir sind während der ganzen Betreuungszeit für sie da und bei Fragen oder Wünschen immer bemüht den bestmöglichsten Komfort für die zu betreuenden Personen zu arrangieren.

Welche Aufgaben kann eine 24 Stunden Seniorenbetreuung übernehmen?

Wir sind auf die Betreuung zu Hause spezialisiert und richten unser Augenmaß besonders auf die gesundheitlichen und persönlichen Bedürfnisse der zu pflegenden Personen. Unser speziell geschulten 24-Stunden-Seniorenkräfte ziehen bei Ihnen zu Hause ein und bieten rund um die Uhr ihre Hilfe an. Angefangen bei der täglichen Unterstützung von leichten Aufgaben bis hin zur Nachsorge und Übungen, um das Leben ihrer Angehörigen so angenehm wie möglich zu machen und die Selbstständigkeit so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden der Senioren zu ermöglichen. Altenheime sind oft nicht erschwinglich und ältere Personen aus ihrem gewohnten Umfeld zu entreißen, endet nicht selten mit einer psychischen Belastung ihrer Angehörigen. Um unterstützend zu geschultem Pflegepersonal oder Ihnen die Hilfstätigkeiten abzunehmen, bietet sich eine 24-Stunden Betreuung an.
Die Betreuungskraft kann zusammen mit Ihnen einen Plan erstellen, der auf die Bedürfnisse ihrer Angehörigen zugeschnitten ist.

Die Aufgaben können vielseitig sein und den Alltag erleichtern und können sein:

Körperpflege

Viele Bereiche können durch die Betreuungskraft übernommen werden, wie z. B. Hilfe beim Baden, Essen einnehmen oder beim Anziehen und Toilettengang.

Soziales Umfeld und emotionale Fürsorge

Auch können die Betreuer bei den täglichen Gewohnheiten zur Seite stehen und Spaziergänge mit ihren Angehörigen unternehmen, sie ins Kino begleiten, als Einkaufshilfe tätig werden, oder ihre Liebsten zu einer Theateraufführung begleiten. Je nach Bedarf kann so das gewohnte Leben der zu Betreuenden daheim aufrechterhalten werden und die Selbstständigkeit ihrer Angehörigen weiterhin bestehen bleiben. Ein weiteres Ziel ist, ein großes Vertrauen aufzubauen, dass zwischen ihren Lieben und der Seniorenhilfe besteht, um all die Wünsche und Anliegen der zu Betreuenden zu erfüllen. So wird nicht nur die physische Gesundheit gestärkt, sondern auch die psychische, die erheblich am allgemeinen Gesundheitszustand beteiligt ist.

Haushalt:

Da es oftmals für ältere Personen immer schwieriger wird, die alltäglichen Aufgaben im Haushalt zu übernehmen, kommen unsere 24-Stunden-Betreuungshilfen zum Einsatz. Sie können das Kochen, Putzen, Waschen oder Einkaufen übernehmen um den Alltag so schön und angenehm wie möglich zu gestalten.

Bewerten Sie diesen Beitrag