Betreuung zu Hause für Kinder, Senioren und Haustiere

Betreuung zu Hause kann Ihnen viel Arbeit, Zeit und Stress sparen. Ganz egal ob es sich dabei um die Betreuung von Kindern, Senioren oder Haustieren handelt. Doch den richtigen Betreuer/Betreuerin zu finden ist nicht immer ganz leicht. Sie müssen auf viele Faktoren achten, damit Sie sicher gehen können, dass Ihre Liebsten die beste Betreuung erhalten.

Wir helfen Ihnen dabei die richtige Betreuung für Kinder, Senioren und Haustiere zu finden. Folgen Sie unseren Tipps, die wir auf den nächsten Seiten extra für Sie zusammengestellt haben. Sie finden hier drei Kapitel, jeweils einen für Kinder, Senioren und Haustiere, mit all den Informationen die Sie brauchen.

Betreuung zu Hause

Betreuung zu Hause

1. Betreuung zu Hause für Kinder (und Babys)

Eine Kinderbetreuung zu Hause ist für viele Eltern oft die einzige Alternative zu überfüllten Kitas und überarbeiteten Erziehern. Doch wenn Sie einen großen Haushalt haben oder berufstätig sind, kann es schnell sehr stressig mit Kindern zu Hause werden. Ein Kinderbetreuer (im Englischen auch als Babysitter bekannt), kann Ihnen die meisten Aufgaben abnehmen und sich um Ihre Kinder kümmern, auch wenn sie nicht zu Hause sind.

Aufgaben eines Kinderbetreuer / Kinderbetreuerin

Haben Sie Babys oder Kinder im Haushalt die Sie betreuen müssen? Dann gibt es mit Sicherheit sehr viel zu tun. Wie zum Beispiel täglich das Bett machen, das Aufräumen von Spielzeug oder das Kind in die Kita bringen. All das kann von einer Kinderbetreuung für zu Hause übernommen werden, damit Sie mehr Zeit für sich selbst haben.

Darüber hinaus kann Ihnen die Betreuung auch bei anderen Tätigkeiten helfen, wie etwa beim Kochen. Je nach Alter des Kindes kann der Betreuer auch das Fläschchen vorbereiten und die Windeln wechseln. Oder er hilft dem Kind bei den Hausaufgaben für die Schule und gibt Nachhilfe. Anschließend kann er auch mit den Kindern spielen und weiter Zeit verbringen. Am Ende des Tages achtet er darauf, dass die Zähne geputzt wurden, und bringt das Kind zu Bett.

Generell kann ein Kinderbetreuer auch bei vielen Tätigkeiten im Haushalt helfen. Wenn Sie aber eine Hilfe zum Putzen suchen oder viele Haustiere haben, dann sollten Sie dafür extra eine Reinigungshilfe oder professionelle Tierbetreuung einstellen.

Was kostet die Kinder-Betreuung zu Hause?

Eine Kinderbetreuung für zu Hause fängt in der Regel bei 10 Euro die Stunde an. Das liegt sehr nah am gesetzlichen Mindestlohn. Damit erhalten sie meist Betreuer mit sehr wenig Erfahrung. Möchten Sie jemanden mit mehr Erfahrung, dann kommen Sie schnell an die 15-20 Euro je Stunde. 

Soll der Betreuer auch richtige Mahlzeiten kochen, oder dem Kind sogar Nachhilfe geben. Dann sind Kosten pro Stunde von bis zu 25 Euro nicht unüblich. Schließlich wird bei solchen Aufgaben eine gewisse Erfahrung und Bildung vorausgesetzt. Ebenso kann ein langer Anfahrtsweg in einem ‚teuren‘ Bundesland oder einer ‚teuren‘ Stadt den Preis in die Höhe treiben. 

Jugendliche, die als Babysitter arbeiten, können auch für weniger als 10 Euro die Stunde arbeiten. Für sie gilt der Mindestlohn nicht, jedoch dürfen Jugendliche abends und nachts nicht arbeiten. Deshalb sind Sie in der Regel besser beraten einen Kinderbetreuer für etwas mehr Geld einzustellen. Sowohl im Hinblick auf Verfügbarkeit, als auch auf Erfahrung und Verantwortung.

So finden Sie einen guten Kinderbetreuer für zu Hause

In erster Linie muss ein Kinderbetreuer Freude am Umgang mit Kindern haben. Ein Kind kann schnell merken, wenn der Kinderbetreuer eigentlich keine Lust darauf hat, sich mit diesem zu beschäftigen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass sich euer Kind mit dem Betreuer gut versteht und somit eine Vertrauensbasis geschaffen werden kann.

Ein guter Betreuer ist stets pünktlich und zuverlässig. Je nach Alter des Kindes muss er sich durchsetzen können und dabei Mitgefühl zeigen. Damit das Kind ihn nicht als unnötiges Übel im Haushalt ansieht. Ein Kinderbetreuer sollte belastbar sein, und er sollte ein Gespür für die Bedürfnisse eines Kindes haben. Das kommt natürlich mit zunehmender Erfahrung.

Kinderbetreuer finden Sie oft über Empfehlungen von Freunden und Verwandten. Aber auch das Internet wird immer beliebter. Es gibt viele Seiten die sich auf die Vermittlung von Kinderbetreuern spezialisiert haben. Dort können Sie sehr viele erfahrende Kandidaten in Ihrer Umgebung finden.

Sie suchen nach Jobs als Kinderbetreuer/Kinderbetreuerin?

Sie sind zuverlässig, belastbar und können sich durchsetzen? Zudem lieben Sie Kinder und bringen viel Erfahrung beim Betreuen von Kindern mit? Dann erfüllen Sie schon mal die besten Voraussetzungen um als Betreuer zu arbeiten. Wir helfen Ihnen bei der Suche nach neuen Jobs.

Die Suche nach neuen Jobs im Internet wird immer beliebter, auch unter Kinderbetreuern. So können Sie sich auf Seiten im Internet registrieren, die sowohl Kinderbetreuer als auch Kunden verbinden. Als Betreuer müssen Sie lediglich ein Profil erstellen, am besten mit Bild und Beschreibung. Listen Sie all Ihre Erfahrung und weitere Eigenschaften. Dann kommen die Kunden zu Ihnen von ganz allein.

Natürlich ist es auch hilfreich wenn Sie bereits zufriedene Kunden haben, die Ihre Dienste weiterempfehlen können. Durch direkte Empfehlungen von Kunden haben Sie oft weitaus bessere Chancen, sich gegenüber Mitbewerbern zu behaupten. Und letztlich gibt es noch die klassische Anzeige, ob in der Zeitung oder im Internet.

2. Betreuung zu Hause für Senioren

Die Betreuung von Senioren kann sehr herausfordernd sein. Man braucht viel Geduld, muss belastbar sein und man sollte auch fit sein. Denn Senioren zu betreuen bedeutet auch oft, Ihnen beim Aufstehen und Anziehen zu helfen. Kommen altersbedingte Krankheiten, wie zum Beispiel Demenz hinzu, sollten Sie sicher stellen einen erfahrenen Betreuer einzustellen.

Aufgaben eines Seniorenbetreuer / Seniorenbetreuerin

Seniorenbetreuer bieten Ihnen Hilfe in allen Lebenslagen an. Dazu gehört, wie bereits erwähnt, die Hilfe beim Aufstehen oder beim Anziehen. Ebenso können sie beim Gang auf die Toilette, beim Zähneputzen oder auch beim Rasieren helfen. Wenn nötig helfen sie beim Baden und Haare waschen. Doch Vorsicht, ein Seniorenbetreuer ist keine Pflegekraft (Altenpfleger). Deshalb dürfen sie keine medizinische Hilfe leisten (Verbände wechseln oder Spritzen geben).

Zu den weiteren Aufgaben des Seniorenbetreuers zählt es, ältere Menschen dabei zu unterstützen, die eigene Selbstständigkeit zu bewahren. Sie begleiten bei Behördengängen und zu Arztbesuchen, übernehmen den Haushalt und leisten Beistand in schweren Stunden. In den meisten Fällen suchen die Angehörigen den passenden Betreuer für ihre älteren Verwandten aus. Dieser soll in den Bereichen Haushalt, Pflege und Freizeit helfen. Denn Senioren sind oft nicht mehr in der Lage, komplett eigenständig zu handeln.

Pflegedienst

Was kostet die Senioren-Betreuung zu Hause?

Die Kosten der Betreuung von Senioren variieren weitaus stärker als bei der Betreuung von Kindern. Wie oben genannt ist es nicht unüblich, dass Senioren im Alter oft erkrankt sind und deshalb eine aufwendigere Betreuung erfordern. Deswegen fangen die Kosten in der Regel ab 15 Euro die Stunde an. Am oberen Ende kostet die Stunde dann auch schon mal 35 bis 45 Euro.

Das kling erst mal nach sehr viel. Jedoch müssen Sie bedenken, dass die Betreuung auch viel fordert. Kommen altersbedingte Krankheiten hinzu, wie zum Beispiel Demenz oder Alzheimer. Dann wissen Sie womöglich selber, dass eine Betreuung nur mit sehr viel Erfahrung und Geduld gewährleistet werden kann. Hier sollten Sie bloß nicht am falschen Ende der Betreuung sparen.

Wie auch bei allen anderen Formen der Betreuung zu Hause, spielen die Entfernung zum Ort und das Bundesland eine weitere Rolle beim Preis. Bayern ist in der Regel teurer als z. B. Sachsen.

So finden Sie den richtigen Seniorenbetreuer für zu Hause

Der Beruf des Seniorenbetreuers ist nicht gesetzlich geregelt (anders als der Altenpfleger). Somit kann jeder den Beruf ohne Ausbildung ausüben. Das macht es nicht immer ganz einfach den richtigen Betreuer zu finden, weil Sie oft nicht wissen welche Qualifikationen der Kandidat hat. Deswegen ist es besonders wichtig auf Erfahrung und Referenzen zu achten.

Ein guter Seniorenbetreuer ist sehr geduldig und belastbar. Er muss auch oft körperlich aktiv werden, deswegen ist eine gewisse Fitness ebenfalls sehr wichtig. Der Betreuer sollte auch einen sehr respektvollen Umgang pflegen, besonders wenn kognitive Schwächen beim Senioren hinzu kommen.

Seniorenbetreuer finden Sie über Empfehlungen aus Ihrem Bekanntenkreis oder auch über das Internet. Es gibt mittlerweile viele Seiten auf denen die Vermittlung von Betreuern für Senioren angeboten wird. Dort finden Sie oft zahlreiche Kandidaten in Ihrer Umgebung.

Suchen Sie nach Jobs als Seniorenbetreuer / Seniorenbetreuerin?

Wenn Sie auf der Suche nach Jobs als Seniorenbetreuer sind, dann sind Sie hier auch genau richtig. Wir können Ihnen bei der Suche nach Jobs helfen und zeigen Ihnen, wie Sie das am besten machen.

Die meisten Jobs werden heutzutage über das Internet angeboten. Es gibt zahlreiche Seiten, auf denen Sie nur ein neues Profil erstellen müssen um mit Kunden in Kontakt zu treten. Anschließend fügen Sie ein Profil-Bild und eine Beschreibung hinzu. Erläutern Sie Ihre Stärken im Umgang mit Senioren, damit Ihre potenziellen Kunden vorab wissen welche Erfahrung Sie mitbringen.

Eine weitere Option, wie Sie mehr Jobs als Betreuer für Senioren finden, sind Empfehlungen Ihrer Kunden. Dadurch haben Sie auch schon mal den ersten Vorteil gegenüber Ihren Mitbewerbern. Denn eine Empfehlung eines Bekannten ist weitaus besser als jede Referenz eines Fremden.

3. Betreuung zu Hause für Haustiere

Ganz egal ob Sie einen Hund, eine Katze oder ein Nagetier haben. Ein Tierbetreuer für Ihr Zuhause kann Ihnen das Leben sehr viel einfacher machen. Er übernimmt für Sie alle täglichen Pflichten beim Betreuen Ihres Haustieres, damit Sie zum Beispiel sorgenfrei in den Urlaub gehen können. Es wird auch sehr oft vom ‚Tiersitter‚ gesprochen, eine Ableitung aus dem Englischen.

Aufgaben eines Tierbetreuer/in

Ein Tierbetreuer kümmert sich um Haustiere, während ihre Besitzer verhindert oder auf Reise sind. In der Regel kommen sie zum Haus des Besitzers, sodass die Tiere in einem gewohnten Umfeld bleiben können.

Tierbetreuer geben Ihrem Haustier aber nicht nur mit Futter und Wasser. Sondern Sie verbringen auch viel Zeit mit Ihrem Haustier, sorgen für ausreichend Bewegung und erkennen manchmal sogar ob es erkrankt ist. Ob Gassi gehen mit Ihrem Hund oder Spielen mit Ihrer Katze, der Betreuer übernimmt alle Aufgaben, damit es Ihrem Tier wohl geht.

Darüber hinaus bieten professionelle Tierbetreuer in der Regel auch zusätzliche Dienstleistungen an, wie z. B. das Einholen der Post, das Gießen von Blumen und Pflanzen oder das Durchlüften des Hauses. Die genauen Aufgaben können Sie mit Ihrem Betreuer direkt vereinbaren, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

Was kostet die Haustier-Betreuung zu Hause?

Was die Betreuung bei Ihnen zu Hause kostet, hängt von vielen Faktoren ab. Wie viel Erfahrung hat der Betreuer gesammelt? Soll er sich extra viel Zeit für Ihr Haustier nehmen? Haben Sie mehrere Haustiere, die er betreuen soll? Und möchten Sie dass der Tierbetreuer auch andere Aufgaben übernimmt, wie zum Beispiel das Gießen von Pflanzen und Blumen? Zuletzt ist es auch wichtig wie weit die Anreise zu Ihrem Haus ist.

So kann die Betreuung eines Hundes zum Beispiel zwischen 15 – 30 Euro pro Tag kosten. Je nachdem wie viele der eben genannten Faktoren für die Betreuung eine Rolle spielen. Katzen zu betreuen ist in der Regel ein wenig günstiger. Hier liegen die Kosten normalerweise zwischen 10 – 20 Euro pro Tag. Aber es kann natürlich auch immer wieder Ausnahmen geben, und Sie sollten sich stets ein persönliches Angebot geben lassen. Regional kann es ebenfalls starke Unterschiede bei den Kosten der Betreuung geben.

So finden Sie einen guten Tierbetreuer für zu Hause

Ein professioneller Tierbetreuer braucht in vielen Bundesländern einen Sachkundennachweis vom Veterinäramt. Dadurch wird sichergestellt, dass die Anforderungen zur fachgerechten Betreuung abgedeckt sind. Ebenso nützlich sind Referenzen von Ihren Freunden und Nachbarn, die womöglich bereits Erfahrung mit dem Tierbetreuer haben. Vielleicht kennen Sie ja jemanden, der seinen Hund oder die Katze betreuen lässt.

Auch wenn Ihnen das, was Sie von dem Tierbetreuer und seinen Referenzen hören, gefällt. Es ist wichtig, dass Sie den potenziellen Bewerber zu Ihnen nach Hause kommen lassen. Somit kann Ihr Haustier ihn kennen lernen, bevor Sie ihn für einen Job engagieren. Beobachten Sie, wie der Betreuer mit Ihrem Haustier umgeht – fühlt sich Ihr Haustier bei der Person wohl?

Es ist wichtig, dass Sie das Gefühl haben, einen guten Tierbetreuer zu engagieren, dem Sie vertrauen können. Aber es ist auch wichtig, dass Ihr Haustier den Betreuer mag. Schließlich wird es mit dieser Person am meisten Zeit verbringen. Vereinbaren Sie eine Spielstunde, damit Sie beobachten können, wie sich der Betreuer Ihrem Haustier gegenüber verhält und umgekehrt. Wenn Sie und Ihr Haustier euch einig seid, können Sie Ihren Tierbetreuer offiziell einstellen!

Suchen Sie nach Jobs als Tierbetreuer/in?

Wenn Sie eine verantwortungsbewusste Person sind, die Haustiere liebt und auf der Suche nach einem Job als Tierbetreuer ist, dann sind Sie hier genau richtig! Wir zeigen Ihnen wie Sie am besten neue Kunden als Tierbetreuer oder Tiersitter finden.

Schauen Sie sich die Anzeigen in Ihrer Region an, in denen ein Tierbetreuer für zu Hause gesucht wird. Dort finden sich meist die ersten Jobs. Oder fragen Sie Ihre Freunde, Verwandte und Nachbarn. Abgesehen von Freunden und Nachbarn ist es nicht immer ganz so einfach, neue Kunden zu finden, für die man das Haustier betreuen kann.

Deshalb können Sie auch im Internet nach neuen Kunden Ausschau halten. Oder noch besser, Sie lassen sich von Ihren Kunden finden. Es gibt mittlerweile Internetseiten wie betreuung, die extra auf die Vermittlung von Tierbetreuern spezialisiert sind. Alles was Sie tun müssen, ist es sich anzumelden und ein neues Profil erstellen. Am besten Sie fügen noch ein sympathisches Bild und gute Beschreibung hinzu. Damit ist es sehr einfach mit Besitzern in Ihrer Umgebung in Kontakt zu treten, die auf der Suche nach einer Haustierbetreuung für zu Hause sind.

Betreuung zu Hause bietet Ihnen viele Vorteile

Die Betreuung zu Hause von Babys, Kindern, Senioren oder Haustieren bietet Ihnen viele Vorteile. Sie sparen sich viel Zeit und Stress. Ein Betreuer kann Ihnen viele Pflichten ab nehmen, damit Sie mehr Zeit für sich selber haben. Sie können sich ausruhen und erholen. Oder Sie haben mehr Zeit, um sich Ihren eigenen Hobbys zu widmen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit unserem Artikel zur häuslichen Betreuung alle Ihre Fragen beantworten. Und wir wünschen Ihnen erholsame Tage.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.