Windeln wechseln bei Erwachsenen

Damit die Haut gesund und frei von Hautausschlägen und Infektionen bleibt, muss sie sauber und trocken gehalten werden. Für einen gesunden und ambulanten Erwachsenen ist dies nicht schwierig, aber wenn ein Erwachsener bettlägerig und inkontinent ist und eine Windel trägt, sind spezielle Hautpflege und Unterstützung erforderlich.

Egal, ob Sie als Pflegekraft beschäftigt sind oder sich um einen geliebten Menschen kümmern, der bettlägerig und inkontinent ist, das erste Wechseln einer erwachsenen Windel kann ziemlich entmutigend sein. Die gute Nachricht ist, dass diese Aufgabe mühelos und effizient ausgeführt werden kann, sobald Sie wissen, was Sie benötigen und welche grundlegenden Schritte Sie ausführen müssen.

Welche Materialien brauchen Sie zum Windeln wechseln bei Erwachsenen

Es ist eine gute Idee, alle nötigen Dinge bereithalten, damit Sie während des Wechselns der Windel nach etwas suchen müssen. Einige Pflegeprodukte, die Sie beim Wechseln einer Windel für Erwachsene benötigen, sind:

  • Die richtige Windelgröße
  • Einmalhandschuhe in Ihrer Größe
  • Nasse und trockene Tücher
  • Hautschutz-Creme
  • Müllsack oder Windeleimer
  • Einweg- oder waschbare Leinen- / Bettschutzpolster

Windeln für Erwachsene wechseln- Anleitung

Um die Hautintegrität zu erhalten, muss die Windel gewechselt werden, sobald sie nass oder verschmutzt ist. Wenn Sie niemanden haben, der Ihnen hilft, waschen Sie Ihre Hände, ziehen Sie Ihre Handschuhe an und befolgen Sie diese einfachen Schritte:

  • Lösen Sie die Windellaschen, während der Patient auf dem Rücken liegt.
  • Rollen Sie den Pflegebedürftigen vorsichtig auf die Seite, sodass er von Ihnen wegschaut. Sobald Sie auf der Seite sind, beugen Sie die Knie sanft in Richtung Brust.
  • Rollen Sie die Windel nach innen, während Sie sie zurückziehen und rollen Sie sie ein.
  • Wenn Sie die Windel entfernt haben, werfen Sie sie in den Müllsack oder Windeleimer.
  • Wischen Sie den Bereich mit den Tüchern von vorne nach hinten ab, bis alles sauber ist. Achten Sie darauf, dass Sie alle Falten reinigen. Trocknen Sie die Haut gut.
  • Drehen Sie den Patienten mit der gleichen Technik auf die andere Seite und reinigen und trocknen Sie die Haut von vorne nach hinten.
  • Lassen Sie die Haut eine Weile an der Luft trocknen.
  • Wechseln Sie die Handschuhe.
  • Während der Patient auf der Seite ist, richten Sie die Wäsche gerade und rollen Sie das Wäscheschutzpolster zur Hälfte auf. Legen Sie den gefalteten Teil des Leinenschutzkissens gegen den Rücken des Patienten und richten Sie die andere Hälfte auf dem Laken aus.
  • Tragen Sie eine Hautschutzcreme auf die Haut des Patienten auf, insbesondere auf das Gesäß. Positionieren Sie die Windel und stecken Sie sie ein wenig unter die Hüften.
  • Rollen Sie den Patienten zurück auf den Rücken und ziehen Sie die Windel durch die Beine.
  • Schließen Sie die Windel mit den Laschen. Kleben Sie für eine gute Passform die oberen Laschen nach unten und die unteren Laschen nach oben.
  • Rollen Sie den Patienten leicht auf die andere Seite, damit Sie den gefalteten Teil des Leinenschutzes herausziehen können. Richten Sie die Wäsche gerade aus.
  • Ziehen Sie Ihre Handschuhe aus und entsorgen Sie sie. Waschen Sie Ihre Hände.
  • Pflegedienst

Wichtige Dinge, die Sie beim Wechseln einer Windel für Erwachsene beachten sollten

Der physische Vorgang des Wechselns einer Windel bei Erwachsenen, kann in wenigen einfachen Schritten erklärt werden, aber es gibt andere sehr wichtige Dinge, die nicht vernachlässigt oder vergessen werden sollten:

  • Gehen Sie immer vorsichtig mit der pflegebedürftigen Person um. Der Patient sollte sich nie das Gefühl bekommen, dass er sich schämen muss, dass er Hilfe benötigt. Seien Sie freundlich und bestimmt und bleiben Sie selbstbewusst dabei.
  • Die Haut kann empfindlich sein. Seien Sie daher beim Reinigen und Trocknen des Bereichs vorsichtig.
  • Achten Sie beim Wechseln der Windel auf Hautausschläge oder Hautbrüche. Melden Sie dies sofort Ihrem Arzt, der die erforderliche Behandlung verschreibt. Bettlägerige Patienten sind sehr anfällig für Hautschäden und Infektionen, daher ist eine frühzeitige Diagnose und Behandlung von entscheidender Bedeutung.
  • Stellen Sie sicher, dass die Windel die richtige Größe hat. Wenn die Windel zu klein ist, kann Sie nichts aufnehmen und kann die Durchblutung beeinträchtigen. Bei einer zu großen Windel kann der Inhalt auslaufen.
  • Richten Sie das Leinen nach dem Windelwechsel gerade und stellen Sie sicher, dass es sauber und faltenfrei ist. Schmutziges oder zerknittertes Leinen erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Patient Dekubitus bekommt.

Wie oft sollten Sie die Windeln für Erwachsene wechseln

Wie oft Sie die Windel für Erwachsene wechseln, hängt von der Gesundheit und dem Lebensstil der Person ab, die sie trägt. Wenn Sie ein aktiver und gesunder Erwachsener sind, können Sie Ihre Windel möglicherweise länger tragen als jemand, der gebrechlich und bettlägerig ist. Es wird jedoch dringend empfohlen, keine nasse oder verschmutzte Windel für Erwachsene länger als nötig zu tragen, da es sonst zu Infektionen kommen könnte.

Studien haben gezeigt, dass die meisten Menschen mit Inkontinenz ihre Windel für Erwachsene zwischen 5 und 8 Mal am Tag wechseln müssen. Darüber hinaus ist es äußerst wichtig, dass Patienten mit Darminkontinenz ihre Windel (oder die Pflegekraft) sofort wechseln, wenn sie verschmutzt ist. Wenn die Person eine verschmutzte Windel trägt, besteht die unmittelbare Gefahr von Hautproblemen, einschließlich Hautschäden, die zu lebensbedrohlichen Infektionen führen können.

Wenn die Windel gewechselt wird, ist es wichtig, dass die Haut sehr gut gereinigt wird. Selbst wenn Sie die Windel sofort wechseln, wenn Sie die Haut nicht gründlich reinigen, kann dies zu weiteren Schäden führen.

Pflegedienst

Windeln für Erwachsene und Inkontinenzprodukte – Was zahlt die Krankenkasse

Wenn eine Person an Inkontinenz leidet, übernimmt die Krankenkasse unter bestimmten Voraussetzungen einen Teil der Kosten.

Ab einem Pflegegrad 1 stehen Ihnen von der Pflegekassen bzw. Krankenkasse 40 Euro im Monat für Pflegehilfsmittel zur Verfügung, darunter zählen auch Inkontinenzprodukte, wie Windeln für Erwachsene.

Wenn ein Arzt eine Inkontinenz feststellt und Ihnen ein Rezept ausschreibt können Sie dieses von der Krankenkasse bezahlen lassen. Das Rezept muss die richtigen Informationen beinhalten, um anerkannt zu werden, wie z. B. der Zeitraum (Monate, Jahr), die genaue Diagnose und das Hilfsmittel, wie z. b. Windeln für Erwachsene, Einlagen, etc. und die Stückzahl.

Please rate this

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.