Seniorenresidenz in Portugal

Aufgrund der Missstände in den deutschen Pflege– und Altenheimen, sowie der Mangel an Personal sind oftmals Gründe für Senioren, sich für einen Lebensabend im Ausland zu entschließen.

Die bietet meist auch einen finanziellen sowie gesundheitlichen Vorteil.

Ein Land, das wegen seiner Qualität in Bezug auf die Gesundheitsversorgung heraussticht, ist Portugal. Das Land hat viel zu bieten, kilometerlange Strände am Atlantik und eine wunderschöne Natur, geprägt von Feigen-, Oliven-, Mandel- und Johannesbrotbäumen.

Medizinische Einrichtungen werden erweitert und verbessert und zeichnen sich durch hohe Standards aus.

Das sonnige Klima und niedrige Lebenshaltungskosten ziehen immer mehr Rentner an, die teilweise dort überwintern oder sich ganzjährig niederlassen. Selbst mit einem bescheidenen Budget genießen viele dort ihren Ruhestand.

Die Algarve hat sich insbesondere bei deutschsprachigen Einwanderern als beliebt erwiesen. Es besteht aus 16 Gemeinden an der portugiesischen Südküste, umfasst wunderschöne Strände und Klippen und ist laut Forbes die günstigste Option in Europa für Rentner.

Portugal punktet mit einem angemessenen Verhältnis von Immobilienpreis zu Einkommen, wobei die Lebenshaltungskosten in Portugal um 30 % und die Mieten um 45 % niedriger sind als in Deutschland. Wer Immobilien kaufen möchte, kann auch von relativ niedrigen Immobilienpreisen im Vergleich zu anderen europäischen Ländern profitieren.

Können Sie Pflegegeld auch in Portugal erhalten

Genauso wie in jedem Land, das der Europäischen Union angehört, ist es möglich, Pflegegeld auch im Ausland zu erhalten und eine höhere Einstufung zu beantragen.

So erhalten Sie, wenn Sie bei einer deutschen Krankenversicherung sind, auch im europäischen Ausland, in diesem Fall Portugal, weiterhin Pflegegeld, wenn Sie bereits einen Pflegegrad erhalten haben.

Es ist jedoch nicht möglich, eine Pflegesachleistung zu erhalten, wie es in Deutschland vorgesehen ist, wenn eine pflegebedürftige Person stationär in ein Alten – oder Pflegeheim aufgenommen wird.

Ebenso ist seit einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs 1998 möglich, dass auch pflegebedürftige Personen, einen Anspruch auf Pflegeleistungen haben, wenn Sie im Ausland leben, was sich allerdings auf die EWG und der Schweiz beschränkt.

So werden in vielen Ländern Begutachtungen durchgeführt, in denen sich deutsche Pflegebedürftige befinden, wie z. B. in Österreich, Polen, Spanien, oder auch in Griechenland.

Seniorenresidenz oder betreutes Wohnen in Portugal

Auch in Portugal gibt es verschiedene Arten der Betreuung und Pflege.

So gibt es die Wohnform, „Betreutes Wohnen“ auch in Portugal. Die Einrichtungen, die oft einem kleinen Hotelkomplex gleichen, verfügen über 1-2 Zimmer-Appartements mit Telefon- und Internetanschluss sowie TV mit deutschen Fernsehsendern. Je nach Selbstständigkeit der Senioren, können diverse Hilfeleistungen in Anspruch genommen werden.

Es werden Ausflüge angeboten, Veranstaltungen im Haus organisiert oder auch gemeinsame Gymnastik angeboten.

Das Personal kümmert sich um die individuellen Wünsche und die Behandlungspflege, falls erforderlich.

Ebenso gibt es Seniorenresidenzen, die sich speziell auf die Pflege von pflegebedürftigen Senioren spezialisiert haben. So ist ein Arzt 24 Stunden erreichbar und ausgebildetes medizinisches Personal kümmert sich um alle pflegerischen Tätigkeiten.

Die komfortablen Zimmer oder Appartements sind geräumig und barrierefrei. Frühstück, Mittagessen und Abendessen werden im Speisesaal eingenommen, sowie Snacks für zwischendurch angeboten. Die meisten Residenzen verfügen über Schwimmbäder im Innen- und Außenbereich. Ebenso werden spezielle Therapien angeboten, wie Wassergymnastik oder Physiotherapie.

Welche Vorteile bietet eine Seniorenresidenz in Portugal

  • Der Vorteil liegt meist klar auf der Hand. Im Gegensatz zu deutschen Pflegeheimen sind die Kosten im Ausland, sowie auch in Portugal wesentlich geringer.
  • Das sonnige Klima und die Meeresluft in Portugal wirken sich positiv auf die Gesundheit aus. So verringern sich meist Schmerzen durch Arthritis, Gicht oder Asthma.
  • Die typische mediterrane Ernährung des Landes ist sowohl herzhaft als auch gesund. Olivenöl, Kartoffeln, Reis, Fleisch und Fisch sind Grundnahrungsmittel der portugiesischen Ernährung. #.
  • Die Betreuung ist durch niedrige Personalschlüssel und ausgebildete Fachkräfte meist nicht nur qualitativ besser, sondern auch mit geringeren Kosten wie in Deutschland verbunden.
  • Wie hoch sind die Kosten für eine Seniorenresidenz in Portugal?
  • Portugal hat ein ausgezeichnetes Gesundheitssystem.

Was kostet eine Seniorenresidenz in Portugal

Die Kosten für eine Seniorenresidenz unterscheiden sich ja nach Standort, Ausstattung und Pflegebedarf. Sie belaufen sich zwischen 1100 und 1800 Euro im Monat.

Wir von betreuung.com informieren sie gerne über Angebote, die auf Ihre individuellen Wünsche, Pflegebedarf und Budget zugeschnitten sind. Kontaktieren sie uns per E-Mail oder Telefon, dann können wir Ihnen ein unverbindliches Angebot unterbreiten.

Please rate this

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.