Seniorenresidenz in der Slowakei

Durch die schlechte Pflegesituation in Deutschland, denken viele Senioren an eine Auswanderung in eine Seniorenresidenz im Ausland. So bietet sich neben Polen, Tschechien, südlichen europäischen Ländern, auch die Slowakei als möglicher Standort an.

Denn auch in der Heimat gibt es oftmals ebenso lange Strecken für die Angehörigen zu fahren, die Ihre Liebsten besuchen möchten, was viele Senioren davon abhält, ins Ausland zu gehen, da sie befürchten, ihre Angehörigen kaum noch sehen zu können.

Doch auch bei einem Besuch im Ausland bleiben die Angehörigen oft 2 – 3 Tage oder machen direkt auch Urlaub, sodass die Qualität des Besuchens sich dadurch um ein Vielfaches steigert.

Weitere Gründe in eine Seniorenresidenz in die Slowakei zu sind die günstigen Kosten, so zahlt man weniger als die Hälfte für eine Unterbringung mit Vollverpflegung.

Die Zahl der Senioren, die aus Deutschland in die Slowakei ziehen nimmt Jahr für Jahr zu und die durch die Grenze zu Österreich sprechen viele der Landsleute auch die deutsche Sprache.

Die Versorgung ist teilweise besser als wie die in Deutschland, nicht zuletzt durch den besseren Personalschlüssel, sodass viel mehr Zeit von dem Pflegepersonal zur Verfügung steht und nicht im Minutentakt gepflegt wird.

Ganz im Gegenteil, das Pflegepersonal wird nicht nach Minuten oder einzelne Pflegeleistungen bezahlt, sondern sie stehen rund um die Uhr zur Verfügung, sodass immer Zeit für alle Belange der Bewohner einer Seniorenresidenz.

Die Slowakei ist 2004 der EU beigetreten, sodass es kein Problem ist, die Rente auch dort zu erhalten, ebenso haben Sie weiterhin Anspruch auf Pflegegeld, falls Sie einen Pflegegrad haben. Die meisten deutschen Senioren lassen sich in der Region Bratislava in der Nähe von Seen und landschaftlich schönen Gebieten.

 

Welche Vorteile hat eine Seniorenresidenz in der Slowakei

Wie bereits erwähnt, grenzt die Slowakei an Österreich und ist so für Angehörige, die direkt auch Urlaub in der Nähe der Residenz machen können, von Deutschland aus nicht weit entfernt.

Da das Pflegepersonal nicht nach Tätigkeit, sondern mit einem Monatslohn bezahlt wird und obwohl sie in Deutschland mehr Lohn erhalten würden, ziehen es die meisten vor, in ihrem Heimatland ihrem Pflegeberuf nachzugehen, da sie sich nicht vorstellen können, nach einem Minutenplan zu arbeiten, wie das in Deutschland in der Pflege leider der Fall ist.

So bleibt immer Zeit für die Bewohner und es mangelt dabei nicht an Zeit und Fürsorge für die Bewohner. Auf alle Bedürfnisse kann so eingegangen werden und die Senioren werden rund um die Uhr gut versorgt.

Da die Lebenshaltungskosten um ca. 50 Prozent günstiger sind, erhöht dies die Lebensqualität der Senioren enorm.

Ebenso ist das Klima für die Senioren gesundheitsfördernd, das es heiße Sommermonate gibt und milde Winter.

 

Gibt es „Betreutes Wohnen“ in der Slowakei

Wie bei allen anderen Seniorenresidenzen in Osteuropa wird auch in der Slowakei besonders darauf geachtet, dass die Bewohner so lange wie möglich selbstständig leben können, jedoch bei Bedarf Pflegeleistungen in Anspruch nehmen zu können.

So bieten die Seniorenresidenzen, die meist aus einem Haupthaus mit Speisesaal, verschiedene andere zusätzlichen Räume, wie Fitnessraum oder Schwimmbad, je nach Bauweise entweder kleine Appartements mit eigener Küche oder auch Einzelzimmer an.

Die Pflege wird für alle Bewohner 24 Stunden gewährleistet.

Ein Notruf ist auf jedem Zimmer, sowie in den Appartements vorhanden.

Das Personal ist stets bemüht, die Bedürfnisse und Wünsche der Bewohner zu erfüllen.

Außerdem ist auch ein 24-Stunden-Notfall Dienst eingerichtet, falls ärztliche Hilfe notwendig ist.

Je nach Pflegebedürftigkeit werden Ausflüge organisiert oder andere Aktivitäten durchgeführt, wie gemeinsame Gymnastik oder Spieleabende. Das Angebot ist umfangreich und dient Körper und Geist.

Ebenso gibt es rehabilitative Angebote, die von Ergotherapeuten oder Physiotherapeuten geleistet wird. Falls ein schwerwiegender Krankheitszustand entstehen sollte, stehen nahe gelegene Krankenhäuser für eine weitere Versorgung zur Verfügung.

Je nach Pflegegrad wird darauf Wert gelegt, dass die Senioren so gut wie möglich und individuell gepflegt werden.

 

Was kostet eine Seniorenresidenz in der Slowakei

Eine Seniorenresidenz mit Vollverpflegung kostet ca. 800 – 900 Euro im Monat, mit Pflegebehandlung zwischen 1300 und 1500 Euro im Monat.

Natürlich gibt es dabei Unterschiede in der Preisgestaltung, je nach Ausstattung, Komfort und Lage.

Es ist natürlich auch möglich, eine Immobilie zu erwerben, die nahe an einer Seniorenresidenz gelegen ist und falls nötig Pflege zu erhalten.

Wir von Betreuung GmbH sind stets bemüht Ihnen ein Angebot, das auf Ihre individuelle Wünsche und Budget zugeschnitten ist, zu unterbreiten, wenn Sie sich für eine Seniorenresidenz in der Slowakei interessieren, dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf und wir unterbreiten Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Bitte bewerten Sie dies

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.