Seniorenresidenz in Tschechien

Der demografische Wandel wirft viele Probleme auf, besonders auch in Deutschland. Pflegeplätze werden knapp, die Pflege in Altenheimen oder Seniorenheimen ist durch den Mangel an Pflegekräften, stark beeinträchtigt. Auch können sich viele Rentner einen Platz in einem Seniorenheim nicht mehr leisten und immer mehr Rentner überlegen sich ins Ausland zu gehen und sich dort, falls es nötig ist oder wird, pflegen zu lassen.

Tschechien liegt bei diesem Trend ganz vorne. Nicht nur wegen der Nähe zu Deutschland, sondern auch, weil in vielen Gegenden die deutsche Sprache gesprochen wird, so bietet dieses Land für Senioren eine gute Gelegenheit, sich dort im Alter niederzulassen und sich fast wie zu Hause zu fühlen. Das Land steht mittlerweile an zweiter Stelle laut einer Umfrage, was die Pflege im Ausland betrifft.

Da Tschechien zur EU gehört sind sie als Rentner, wenn sie Beitrage in die Sozialversicherung gezahlt haben, auch weiter versichert und können selbstverständlich auch das Pflegegeld erhalten. Nur Pflegesachleistungen werden nicht gezahlt, wenn sie sich außerhalb von Deutschland in der EU niederlassen wollen.

Leider haben sehr viele Senioren eine Rente, mit der sie in Deutschland kaum existieren können.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Ein Pflegeplatz in einer Residenz ist weitaus günstiger als in Deutschland. Beim Eigenanteil, den sie für Kost und Unterkunft bezahlen müssen haben deutsche Senioren einen Vorteil von ca. 40 %.

Dabei wird am Komfort nicht gepaart. Die meisten Seniorenresidenzen entsprechen deutschem Standard und bieten viele Annehmlichkeiten, wie eine ausgezeichnete Verpflegung, Betreuung mit deutschsprachigem Personal, Angebote von Aktivitäten und viele andere Angebote.

Vorteile von Seniorenresidenzen in Tschechien

  • Die Seniorenresidenzen entsprechen der deutschen Qualität.
  • Sie können meist zwischen Doppel- oder Einzelzimmer entscheiden.
  • Die Residenzen sind selbstverständlich barrierefrei gebaut, und besitzen Erholungsflächen, wie einen Garten oder große Terrassen.
  • Die Verpflegung findet in modernen Speisesälen statt. Manche Seniorenresidenzen verfügen aber auch über eine eigene Küchenzeile, je nach Wunsch.
  • Das Pflegepersonal ist qualifiziert und spricht deutsch.
  • Auch bieten viele Residenzen ein breit gefächertes Angebot an Freizeitaktivitäten an. So finden verschiedene Angebote wie Spiele, gemeinsame Gymnastik, Vorlesungen oder Gedächtnistraining statt.
  • Ebenso gibt es ein Angebot von Ausflügen für die Bewohner, mit verschiedenen Themenbereichen, die meist mit einem hauseigenen Transportbus durchgeführt werden.

Ebenso verfügen die Seniorenresidenzen über Ergotherapie und Krankengymnastik. Die meisten Residenzen verfügen über Schwimmbäder, Saunen oder Dampfbäder. Viele gleichen eher einem Luxushotel als einem Seniorenheim.

Wie man unschwer erkennen kann, sind die Standards gleichzusetzen mit denen in Deutschland, wenn nicht sogar höher anzusetzen. Die große finanzielle Einsparung, sowie andere Annehmlichkeiten ist jedoch nicht der einzige Grund.

Wer pflegebedürftig ist, wird nicht nach einem Zeitplan, der im Minutentakt eingehalten wird, gepflegt. So kommen in Tschechien ca. 4 – 5 Personen auf eine Pflegekraft, in Deutschland hingegen müssen sich die Senioren eine Pflegerin mit 10 – 15 anderen Patienten teilen.

Dies alles trägt dazu bei, dass Leben im Alter in Würde zu gestalten.

Betreutes Wohnen in Tschechien

Doch auch die Wohnmöglichkeit für betreutes Wohnen ist in Tschechien möglich. So ist es möglich, sich in eine Anlage einzumieten. Dies ist vor allen für Senioren gedacht, die sich noch rüstig genug fühlen und zum großen Teil selbstständig leben können.

Die Wohnungen sind meist neu erbaut und bieten Unterstützung bei den allgemeinen täglichen Dingen im Leben an, je nach Art der Einschränkung ist auch hier deutschsprachiges Pflegepersonal tätig und auch ein Arzt erreichbar.

Die Wohnanlagen verfügen über eine moderne Ausstattung und selbstverständlich wurde darauf geachtet, dass alle Zugange und Räume barrierefrei sind. Es ist auch möglich, eigene Möbel mitzubringen und die Wohnung nach ihren Wünschen zu gestalten.

Dies ist eine sehr gute Möglichkeit für Senioren, Kontakte mit anderen zu knüpfen und gemeinsam auch im Alter noch aktiv mit Freunden den Lebensabend zu genießen und zugleich wesentlich günstiger leben zu können als in Deutschland, was natürlich die Lebensqualität enorm steigert.

Ausflüge können gemeinsam mit anderen Bewohnern gemacht werden, wie z. B. zu faszinierenden Städten des Landes oder auch die zahlreichen Angebote innerhalb der Wohnanlage genutzt werden. So sind viele mit Thermalbädern, Saunen oder Dampfbädern ausgestattet.

Kosten der Seniorenresidenz in Tschechien

Je nach individueller Betreuung belaufen sich die Kosten einer Seniorenresidenz zwischen 1000 und 1500 Euro im Monat, je nach Ausstattung und Lage. Doch die Pflegekosten sind weitaus günstiger als in Deutschland. So kann mit 1250 Euro und Pflegegrad 2 eine Seniorenresidenz mit Vollverpflegung bezogen werden, Reinigung und der Service der Wäsche, Shuttlebus, etc. sind meist im Preis inbegriffen.

Da sich die meisten Residenzen nahe der deutschen Grenze befinden, ist es auch für Angehörige einfach, ihre Liebsten in Tschechien zu besuchen, viele liegen nahe der Stadt Dresden oder grenzen an Bayern.

Wir von betreuung.com stehen mit den Seniorenresidenzen in Kontakt und wir sind Ihnen bei Interesse gerne bei der Auswahl behilflich, die sich natürlich nach ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen richtet.

Please rate this

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.